Fakultät IV
HsH  /  Fakultät IV /  Studium /  Abschlussarbeiten /  Seda 2.0

Selbstorganisation in der Industrie 4.0: Stellschrauben und Handlungsempfehlungen zur Umsetzung für die unternehmerische Praxis

Verfasser_in: Cem Akbulut
Studiengang: Unternehmensentwicklung (MBP, Master)
Erstprüfer_in: Prof. Dr. Carolina Schnitzler
Zweitprüfer_in: Prof. Dr.-Ing. Michael Schneider
Abstract Deutsch:
In der industriellen Produktion bahnt sich unter dem Schlagwort Industrie 4.0 eine technologische Revolution an, die als Produktion der Zukunft bezeichnet wird. Ihre Vision beruht im wesentlichen auf der sogenannten Smart Factory. Sie ist der Ort an dem durch eine umfassende technologische Vernetzung selbstgesteuerte und interaktive Wertschöpfungsnetzwerke entstehen, in die Kunden und Geschäftspartner in Echtzeit eingebunden werden. Sie ermöglicht eine individualisierte und hochflexible Produktion und versetzt Unternehmen in die Lage, auf kurzfristige Veränderungen im Wertschöpfungsnetzwerk sowie unerwartete Umweltveränderungen ad-hoc mit Anpassungen im Produktionsprozess zu reagieren. Industrieunternehmen erhoffen sich von den Entwicklungen erhebliche Kosteneinsparungen, Effizienz- und Qualitätssteigerungen und mehr Flexibilität in den Produktionsprozessen. Allerdings wird die Produktion der Zukunft Industrieunternehmen vor enorme Herausforderungen im Bereich Technologie, Mensch und Organisation stellen. Der bisherige Fokus aktueller Forschungsbeiträge liegt hauptsächlich im technologischen Bereich auf der Produktionsautomatisierung und im Bereich Mensch auf dem Wandel der Produktionsarbeit. Doch die Produktion der Zukunft mit einer selbstgesteuerten Fabrik braucht auch eine Organisation der Zukunft, die in der Lage ist, sich selbst zu organisieren. Andernfalls lässt sich das volle Potenzial von Industrie 4.0 nicht nutzen. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wird deshalb untersucht welche Stellschrauben für die Selbstorganisation in Industrieunternehmen geeignet sind.
Abstract Englisch:
(keine Angabe)
Veröffentlicht in Bibliothek: Nein
Semester: WS 2015/2016
Benotungsdatum: 13.10.2015


Systematische Erfassung und Darstellung von Abschlussarbeiten 20.09.2017  
 Suchen